Outlook Beschränkung von 500 Ordnern wird endlich Geschichte

Wie unlängst im Office Insider Blog veröffentlicht, wird die Begrenzung von 500 gemeinsam genutzten Ordnern in Microsoft Outlook aufgehoben. Das Limit von 500 Ordnern ist, seit Beginn des Cache-Modus im Jahr 2003, eines der am längsten bestehenden Produktbeschränkungen für Outlook unter Windows. Ein exaktes neues Limit besteht zwar nicht, aber für die meisten Kunden von Outlook dürfte eine 10fache Steigerung an Ordnern zu erwarten sein.

Die Synchronisation von Postfächern mit mehr als 500 Ordnern führte zu zufälligen Inkonsistenzen bei den Ordnerelementen; und das nicht nur für den Besitzer, sondern auch für andere, mit Zugriff auf ein entsprechendes Postfach. Eigentlich hat Microsoft diesen Feature Request seit Jahren abgelehnt. Sie waren der Meinung, dass die Änderung nur mit einer langjährigen Entwicklungsarbeit zu realisieren wäre und dies daher für nicht machbar erachtet. Nun hat der Softwarekonzern aber einen Weg gefunden.

Die Änderung wird für Kunden von Office ProPlus, im monatlichen Kanal, erstmalig mit der Version 1905 und für Kunden von Office, im halbjährlichen Kanal vermutlich im Januar 2020, zur Verfügung stehen.

Quelle: Microsoft

 

Zurück